Kaco Powador-protect POWADOR-PROTECT
Kaco

Kaco Powador-protect POWADOR-PROTECT

Normaler Preis €358.15  Sonderpreis €377.00 

Kaco Powador-protect POWADOR-PROTECT


Messen. Steuern. Schützen.
Der Powador-protect ist ein Mess- und Steuergerät für Photovoltaikanlagen. Es erfüllt sowohl den Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gemäß Niederspannungsrichtlinie VDE-AR-N 4105 als auch die Leistungssteuerung gemäß § 6 des EEG 2012.


Netz- und Anlagenschutz
Im Sinne der Niederspannungsrichtlinie misst der Powador-protect laufend die Netzparameter. Wird eine Grenzwertverletzung erkannt, steuert der Powador-protect die externen Kuppelschalter an und trennt dadurch die Anlage vom Netz. Diese Funktionalität ist mit Wechselrichtern beliebiger Hersteller gegeben.

Für kleinere Anlagen bis 30 kVA ist der Powador-protect interessant, weil er dort die selbstständige Schaltstelle mit Trennfunktion nach V VDE 0126-1-1 ersetzt. Denn die VDE-AR-N 4105 lässt die Option, den Spannungsfall zwischen Wechselrichter und Zähler zu berücksichtigen, wie in der V VDE V 0126-1-1 beschrieben, nicht zu. Bei großen Entfernungen zwischen Zähler und Wechselrichter kann es in Netzen mit hohen Spannungen zu Abschaltungen aufgrund des Spannungsfalls zwischen Wechselrichter und Zähler kommen. Der Powador-protect misst die Spannung direkt am Zählerplatz und die interne Schutzeinstellung am Wechselrichter darf höher eingestellt werden.

Der Powador-protect arbeitet, wie in der Richtlinie gefordert, einfehlersicher und lässt sich in unmittelbarer Nähe des Einspeisezählers anbringen.


Leistungsregelung
Im Sinne des § 6 des EEG 2012 bietet der Powador-protect die Leistungssteuerung. Das EEG verlangt die kontrollierte, ferngesteuerte Abregelung von PV-Anlagen. Eigens zu diesem Zweck war bisher ein separates Gerät notwendig, das die entsprechenden Signale eines Rundsteuerempfängers als Steuerbefehl an den Wechselrichter weitergibt. Der Powador-protect macht eine solche Anschaffung überflüssig.

Für Anlagen bis 30 kW nennt das EEG als Alternative zur Leistungsabregelung die Möglichkeit, die Wechselrichter standardmäßig auf 70 % der installierten DC-Leistung zu begrenzen – eine Alternative, durch die Anlagenbetreiber bis zu 15 % Ertrag verlieren können (bei optimal ausgelegten Systemen). Auch hier kann sich also der Einsatz des Powador-protect lohnen, um stattdessen die ferngesteuerte Leistungsreduzierung zu nutzen.

Ein Powador-protect ist in der Lage, die Signale des Rundsteuerempfängers für bis zu 31 Powador-Wechselrichter zu verwalten.

Diesen Artikel teilen